Ärztlicher Bereich

Unter ärztlicher Verantwortung wird die interdisziplinäre Diagnostik, Behandlungsplanung und Therapie im SPZ koordiniert, jeweils unter Abstimmung auf die Krankheit und Entwicklung des jeweiligen Kindes oder Jugendlichen und seiner Familie und in enger  Kooperation mit anderen Institutionen und Behandlern.

Inhalte der Ärztlichen Arbeit

  • Pädiatrische Untersuchung
    Allgemeinzustand, Pflegezustand, Ernährungszustand, Körpermaße, Dysmorphiezeichen, angeborene Fehlbildungen
  • Neuropädiatrische-entwicklungsneurologische Untersuchung
    Sinnesorgane, Hirnnerven, Reflexstatus, altersbezogene Wahrnehmungsverarbeitung (Hören, Sehen, Körperwahrnehmung), Sprachentwicklung, sensomotorische Entwicklung nach Vojta, Bobath, motoskopische Untersuchung, Lateralisation
  • Neuropädiatrische Sprechstunde
    z.B. bei:  motorischer Entwicklungsverzögerung, Muskelschwäche, Zerebralparesen, Zehenspitzengang, chronischen Kopfschmerzen, Epilepsien, Fehlbildungen des Gehirns und des Rückenmarks, neurodegenerative und neurometabolische Erkrankungen
  • Kinder- und Jugendpsychiatrische Untersuchung
    Persönlichkeit, Verhalten, Interaktion, Familiendynamik, Psychosomatik

Weitere Ärztliche Aufgaben sind:

  • entwicklungsbegleitende Beratung der Eltern
  • die Einleitung ergänzender diagnostischer Maßnahmen (Laborchemie, MRT, Stoffwechseldiagnostik, Zyto- und Molekulargenetik
  • Einleitung fachärztlicher Diagnostik und Therapie (HNO-Arzt, Augenarzt, Orthopäde, Kieferorthopäde)
  • Durchführung von Hilfe und Helferkonferenzen zur Koordination der Maßnahmen Gesamtkonzept und Behandlung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit FASD als Fachzentrum
  • Beratung und Verordnung von Heil- und Hilfsmitteln
  • Zusammenarbeit mit allen betreuenden Ärzten, Therapeuten, Institutionen und zuständigen Ämtern im Umfeld des Patienten und seiner Familie